Öffentliche Ausschreibungen

Folgende öffentliche Ausschreibung liegt vor:

Auftraggeber / Vergabestelle:
Stadt Rendsburg – Die Bürgermeisterin –
Am Gymnasium 4
24768 Rendsburg

Maßnahme:
Neubau der Kindertagesstätte Butterberg II
Schleswiger Chaussee 63
24768 Rendsburg

Planung:
JANIAK + LIPPERT
Architekten und Ingenieure GmbH
24787 Fockbek
Email: ausschreibung@janiak-lippert.de

Homepage: www.janiak-lippert.de

Art des Auftrages:
Ausführung von Bauleistungen in Einzelgewerken

Allgemeine Beschreibung:
Bauvolumen:
Die Planung der Kindertagesstätte Butterberg II in Rendsburg sieht einen eingeschossigen Neubau in Massivbauweise mit ca. 689m² Nutzfläche (829m² Grundfläche) mit Stahlbetondecke und Flachdach vor. Die Außenwandkonstruktion wird in 2 schaliger Massivbauweise mit Verblender ausgeführt. Der Innenausbau erfolgt ebenfalls in Massivbauweise. Die Bodenbeläge werden aus Lino Bahnenware hergestellt, die Sanitäre gefliest.  Der BRI beträgt ca. 3.336 m³

Art und Umfang der Leistung:

Rohbauarbeiten
200 m² Baustraße aus Recycling, ca. 1000 m² Baugrube ca. 1,00 m tief inkl. Auffüllung. Ca. 795 m² Stahlbetonsohle mit Streifenfundamenten, ca. 420 m² 2-schaliges Mauerwerk inkl. Dämmung und  Verblendung,  ca. 685 m² Innenwände  aus KS Mauerwerk, ca. 795 m² Stahlbetondecke mit Aussparungen für Oberlichter

Putz
ca. 1105 m² Kalkzementputz

Gerüstarbeiten
ca. 600 m² Fassadengerüst mit Konsolen und Dachdeckerfang.

Zimmer- und Trockenbauarbeiten
90 m² abgehängte GK-Decke, ca. 595m² Akustikdecke einschließlich GK Friese, ca. 35m² Vorwände aus zementgebundener Bauplatte mit Metall UK

Dachdecker- und Klempnerarbeiten
ca. 829 m² Gefälledämmung mit bituminöser Dachabdichtung, ca. 143 lfdm Attika, 4 Stck Oberlichter

Kunststoff- Fenster und -türen
150 m² Fenster- und Türelemente

Leichtmetallarbeiten
21 m² Eingangselement außen, ca. 6 m² Windfangelement innen

Tischlerarbeiten / Innentüren
Innentüren ca. 27 Innentüren mit Stahlzarge, ca. 25 m² mobile Trennwand, 1 Stck Ausgabeküche

Fliesenarbeiten
120 m² Wandfliesen, ca. 80 m² Bodenfliese mit Abdichtung

Bodenbelagsarbeiten
689 m² Linoleum Bahnenware inkl. Vorarbeiten

Malerarbeiten
ca. 1105 m² Wandflächen spachteln und anstreichen, ca. 410 m² Deckenflächen spachteln und anstreichen, ca. 27 Stck  Stahlzargen lackieren

Bauendreinigung
689 m² Bodenflächen, 29 Stck Türen, ca. 171 m² Fenster-/Türflächen

Sanitärinstallation
Sanitärbereiche mit 11 Waschbecken, 9 Wc´s, 1 Badewanne

Heizungs- und Lüftungsinstallation
689 m² Fußbodenheizung verlegen, Installation einer Wärmepumpenanlage, dezentrale Warmwasserbereitung, Einzelraumlüfter in innenliegenden Räumen

Stark- und Schwachstromanlagen
Neuinstallation Elektro, Einbruchmeldeanlage und Sicherheitsbeleuchtung, LWL Technik Blitzschutzanlage

Blitzschutzanlage
Neuinstallation auf ca. 829m² Dachfläche

Brandmeldeanlage
Neuinstallation einer Brandmeldeanlage   

Außenanlagen
800 m² Bodenverbesserung inkl. Rasenansaat, ca. 75 m² Parkflächen gepflastert inkl. Unterbau, ca. 130 m²  Wege –  und Terrassenflächen inkl. Randeinfassung und Unterbau, ca. 160 m Regenwassergrundleitungen mit 2 Spühlschächten und Flächenversickerung, ca. 150 m Schmutzwassergrundleitungen, ca. 26 m Entwässerungsrinnen, ca. 160 m Stabgitterzaun, Montage von Fahrradständern

Ausführungszeitraum:
Baubeginn: Februar 2022
Bauende:   März 2023

Bewerbungszeitraum:
ab 23.09.2021
per E-Mail: ausschreibung@janiak-lippert.de

Versand der Unterlagen:
ab 25.10.2021

Eröffnungstermin:
22.11.2021 ab 10.00 Uhr im Büro der
Architekten in vorgenannter Reihenfolge

Die Angebote können nur in Papierform abgegeben werden!

Wir bitten Sie, aufgrund der aktuellen Situation mit dem Coronavirus, auf eine persönliche Teilnahme an der Submission möglichst zu verzichten.

Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist:
22.12.2021

Die Bewerbung an die Architekten kann per Email ausschreibung@janiak-lippert.de oder auf dem Postwege erfolgen. Der Versand der Vergabeunterlagen per Email ist kostenfrei. Für die Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform (1fache Ausfertigung) fallen pro Gewerk € 20,– an.

Zahlungsweise:
Banküberweisung
Empfänger: Janiak + Lippert Architekten und Ingenieure GmbH
Sparkasse Mittelholstein
IBAN:  DE04 2145 0000 0105 1738 92
BIC:  NOLA DE21 RDB

Der Versand der Vergabeunterlagen per Post erfolgt nach vorherigem Zahlungseingang.

Nachweise zur Eignung

Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmern sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.

Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch die in der „Eigenerklärung zur Eignung“ genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen.

Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ ist erhältlich als Bestandteil der Vergabeunterlagen zu dieser Ausschreibung.

Verpflichtungserklärung zur Zahlung des Vergabemindestlohns bei einem geschätzten Auftragswert ab netto € 20.000–.

 

Vergabegesetz Schleswig-Holstein vom 08.02.2019 – VGSH (GVOBI. Schl-H. v. 28.02.2019, S. 40)

Die Verpflichtungserklärung zur Zahlung des Vergabemindestlohns bei einem geschätzten Auftragswert ab netto € 20.000,– ist erhältlich als Bestandteil der Vergabeunterlagen zu dieser Ausschreibung.

Formblatt 251 – Verpflichtungserklärung zur Zahlung des Vergabemindestlohns (Stand: April 2019)

Diesen Ausschreibungstext als PDF: Öffentliche Ausschreibung von Bauleistungen